Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2
-
Slipknot - T-Shirt People=Shit - schwarz
Cooles, schwarzes Slipknot T-Shirt mit eindeutiger Aussage: People=Shit. Mit typischem Front-Print- dass muss man haben!
16,99 € * 19,99 € *
-
Slipknot - Girlie Kapuzenpullover Tribal - grau...
Cooler, grauer Girlie Kapuzenpullover Tribal der Band Slipknot mit fettem Tribal vorne und Print hinten
34,99 € * 44,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt The Negative One - schwarz
Offizielles Slipknot Fanshirt normale Passform Rundhalsausschnitt 100% Baumwolle Beidseitiger Druck Cooles, schwarzes Slipknot T-Shirt The Negative One mit fettem Front-Print- dass muss man haben!
19,99 € *
-
Slipknot - Girlie T-Shirt Star Skull - schwarz
Dieses schwarze Girlie Shirt von Slipknot ist mit seinem fetten Totenkopf-Frontprint richtig krass! Um dieses Shirt kommt kein Slipknot-Fan herum!
17,99 € * 21,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt Bone Star - schwarz
Abgefahrenes, schwarzes Slipknot T-Shirt Bone Star mit fettem Print vorne - HOT!
14,99 € * 17,99 € *
-
Slipknot - Mütze Logo - schwarz
Diese offizielle Slipknot Strick-Mütze trägt das aufgestickte Slipknot-Logo in dunkelrot. Sie ist einfach ein perfekter Schutz für Deinen Kopf bei jedem Wetter, die außerdem noch genau zeigt, auf welche Band Du wirklich abfährst!
13,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt Maggots For Life - schwarz
Offizielles Slipknot Fanshirt Rundhalsausschnitt 100% Baumwolle normale Passform Front- und Backprint Abgefahrenes, schwarzes Slipknot T-Shirt Maggots For Life mit fettem Band-Print vorne und Print hinten - Pflicht für jeden Fan!
16,99 € * 19,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt The Devil In I Flourishes -...
Offizielles Slipknot Fanshirt normale Passform Rundhalsausschnitt 100% Baumwolle Beidseitiger Druck Abgefahrenes, schwarzes Band- T-shirt von Slipknot "The Devil In I Flourishes" mit auffälligem Front-Print- fettes Design!
16,99 € * 19,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt The Negative One Graphic...
Offizielles Slipknot Fanshirt normale Passform Rundhalsausschnitt 100% Baumwolle Beidseitiger Druck Abgefahrenes, schwarzes Band- T-shirt von Slipknot "The Negative One Graphic Goat" mit auffälligem, rotem Front-Print- für echte Fans ein...
16,99 € * 19,99 € *
-
Slipknot - Girlie Tank Top Goat Star Logo -...
Offizielles Slipknot Frauen Tanktop normale Passform tiefer Ausschnitt runder Ausschnitt Abgefahrenes, graues Band Girlie Tank Top von Slipknot Goat Star Logo "Goat Star Logo" mit auffälligem Front-Print und Star-Print hinten - für echte...
14,99 € * 17,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt Rotting Goat - schwarz
Dieses Slipknot T-Shirt in schwarz mit großflächigem Rotting Goat-Motiv ist richtig krass und ein Muss für jeden Slipknot-Fan! Bestelle Dir das T-Shirt jetzt und zeige damit jedem wie krass du Slipknot findest!
19,99 € *
-
Slipknot - T-Shirt The Gray Chapter Tribal S -...
Krasses T-Shirt der US-amerikanischen Band Slipknot passend zu Ihrem 5. Studioalbum „5: The Gray Chapter“ in schwarz! Du bist Slipknot-Fan und findest das Album richtig krass? Dann ist dieses T-Shirt ein Muss für dich!
19,99 € *
1 von 2

Slipknot Shirts & Merchandise

 

Slipknot ist eine US-amerikanische Nu-Metal- und Alternative-Metal-Band aus Des Moines im US-Staat Iowa, welche 1995 gegründet wurde. Die Ursprünge der Band liegen in den Basement Sessions von 1992, die im Keller von Paul Gray aufgenommen wurden. Der damalige Sänger war Anders Colsefni. Im diesem besagten Keller entstand bereits ein großer Teil der Lieder, die auf dem späteren Demo-Album Mate Feed. Kill. Repeat. 1996 zu hören sind. Das Album war auf nur 1.000 Kopien limitiert und erweckte  das Interesse mehrerer großer Musiklabels. 1999 wurde ihr Debütalbum „Slipknot“ veröffentlicht. Obwohl der harte, aggressive Sound der Band eine eher geringe Verbreitung über Radiosender und das Musikfernsehen zur Folge hatte, verkaufte sich das Album sehr gut. Durch ihr spektakuläres und bis dahin einzigartiges Auftreten auf der Bühne erwuchs der Band eine große Fangemeinde.


Am 24. Mai 2010 verstarb der Bassist der Band, Paul Gray. Die Obduktion ergab, dass Gray aufgrund einer Überdosis des Schmerzmittels Morphium in Kombination mit Fentanyl gestorben ist und zudem an schweren Herzproblemen gelitten hat. Der Gitarrist James Root gab auf Grund dieser Ereignisse bekannt, eine mindestens zweijährige Pause mit der Band einzulegen. Slipknot meldete sich im Jahr 2011 für mehrere Auftritte zurück. Slipknot-Gründungsmitglied Donnie Steele sprang als naher Freund des verstorbenen Paul Gray am Bass ein.


Anfang August 2014 beschenkte Slipknot die Fans  mit The Negative One. Dies ist der erste neue Song Slipknots, ohne die Beteiligung des verstorbenen Bassisten Paul Gray und dem ehemaligen Schlagzeuger Joey Jordison. Mit Devil in I wurde die erste richtige Singleauskopplung veröffentlicht. In dem Musikvideo zu dem Lied, wurden nicht nur die neuen Masken, sondern auch erstmals der neue Drummer und der neue Bassist gezeigt.


Das Album 5: The Gray Chapter wurde am 17. Oktober veröffentlicht. Joey Jordison schied aus der Band aus und es kam zu Konflikten zwischen dem Gitarrist James Root und dem Sänger Corey Taylor.


Für jedes der 9 Bandmitglieder steht eine Nummer von 0 bis 8. Diese Nummern finden sich unter Anderem auf ihren Bühnenoutfits wieder. Einige Mitglieder tragen ihre Nummer in Form von Tätowierungen oder entsprechendem Schmuck ihrer Instrumente zur Schau. Ihre Bühnenoutfits, zumeist Overalls, sind einheitlich, während die Gesichtsmasken individuell gestaltet sind. Die Masken sollen dabei jeweils eine Beziehung zum Leben ihrer Träger haben oder auf persönliche, charakterliche Eigenschaften hinweisen.

  Slipknot ist eine US-amerikanische Nu-Metal- und Alternative-Metal-Band aus Des Moines im US-Staat Iowa, welche 1995 gegründet wurde. Die Ursprünge der Band liegen in den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Slipknot Shirts & Merchandise

 

Slipknot ist eine US-amerikanische Nu-Metal- und Alternative-Metal-Band aus Des Moines im US-Staat Iowa, welche 1995 gegründet wurde. Die Ursprünge der Band liegen in den Basement Sessions von 1992, die im Keller von Paul Gray aufgenommen wurden. Der damalige Sänger war Anders Colsefni. Im diesem besagten Keller entstand bereits ein großer Teil der Lieder, die auf dem späteren Demo-Album Mate Feed. Kill. Repeat. 1996 zu hören sind. Das Album war auf nur 1.000 Kopien limitiert und erweckte  das Interesse mehrerer großer Musiklabels. 1999 wurde ihr Debütalbum „Slipknot“ veröffentlicht. Obwohl der harte, aggressive Sound der Band eine eher geringe Verbreitung über Radiosender und das Musikfernsehen zur Folge hatte, verkaufte sich das Album sehr gut. Durch ihr spektakuläres und bis dahin einzigartiges Auftreten auf der Bühne erwuchs der Band eine große Fangemeinde.


Am 24. Mai 2010 verstarb der Bassist der Band, Paul Gray. Die Obduktion ergab, dass Gray aufgrund einer Überdosis des Schmerzmittels Morphium in Kombination mit Fentanyl gestorben ist und zudem an schweren Herzproblemen gelitten hat. Der Gitarrist James Root gab auf Grund dieser Ereignisse bekannt, eine mindestens zweijährige Pause mit der Band einzulegen. Slipknot meldete sich im Jahr 2011 für mehrere Auftritte zurück. Slipknot-Gründungsmitglied Donnie Steele sprang als naher Freund des verstorbenen Paul Gray am Bass ein.


Anfang August 2014 beschenkte Slipknot die Fans  mit The Negative One. Dies ist der erste neue Song Slipknots, ohne die Beteiligung des verstorbenen Bassisten Paul Gray und dem ehemaligen Schlagzeuger Joey Jordison. Mit Devil in I wurde die erste richtige Singleauskopplung veröffentlicht. In dem Musikvideo zu dem Lied, wurden nicht nur die neuen Masken, sondern auch erstmals der neue Drummer und der neue Bassist gezeigt.


Das Album 5: The Gray Chapter wurde am 17. Oktober veröffentlicht. Joey Jordison schied aus der Band aus und es kam zu Konflikten zwischen dem Gitarrist James Root und dem Sänger Corey Taylor.


Für jedes der 9 Bandmitglieder steht eine Nummer von 0 bis 8. Diese Nummern finden sich unter Anderem auf ihren Bühnenoutfits wieder. Einige Mitglieder tragen ihre Nummer in Form von Tätowierungen oder entsprechendem Schmuck ihrer Instrumente zur Schau. Ihre Bühnenoutfits, zumeist Overalls, sind einheitlich, während die Gesichtsmasken individuell gestaltet sind. Die Masken sollen dabei jeweils eine Beziehung zum Leben ihrer Träger haben oder auf persönliche, charakterliche Eigenschaften hinweisen.